Ostereier: ganz natürlich färben und bemalen

Eier

Ostereier müssen bunt sein!

Keine Frage, Ostereier müssen bunt sein. Wem aber – wie mir – beim Essen der industriell knallbunt gefärbten Eier aus dem Supermarkt, bei denen die Farbe bis unter die Schale gedrungen ist, mulmig wird, kann als Alternative seine Osterei selber mit Naturstoffen färben. Zum Färben kommen eine ganze Reihe Gemüsesorten, Beeren, Säfte, Tees und Hölzer in Frage. – Das verrückte Huhn konnte kein besseres Thema für einen Selbsttest finden!

  • Petersilie, Spinat und kalter Mate-Tee sollen beispielsweise grün färben;
  • Zwiebelschalen, Kaffee und Tee braun;
  • Kamillenblüten, Apfelbaumblätter und warmer Mate-Tee gelb;
  • Heidelbeeren, Hollunderbeeren (getrocknet oder als Saft) blau
  • und Rote Beete, Rotkohlblätter und Malventee rot.

Zuvor muss man aus den klein gehackten Gemüseteilen, den Teeblättern, den getrockneten Beeren bzw. den Blättern durch langes Kochen (20 min bis 1 Stunde) einen Farbsud herstellen, den man dann erkalten lässt.

Eier kochen

Die mit Essig gereinigten Eier müssen hart gekocht und mit kaltem Wasser abgeschreckt werden

Die Eier muss man vor dem kochen gründlich mit Essigwasser reinigen, damit sie die Farbe besser annehmen. Danach müssen sie hart gekocht (mind. 10 Minuten) und mit kaltem Wasser abgeschreckt werden.

Eier natürlich färben

Zum Färben die hart gekochten Eier in den inzwischen kalten Farbsud legen.

Anschließend legt man sie so lange in den Farbsud bis sie die gewünschte Farbintensität haben.

Eine ausführlichere Anleitung und eine noch detailliertere Übersicht über verschiedene natürliche Stoffe zum Färben findet ihr auf dem Blog „Farben und Leben“.

So weit die Theorie – Hier kommt die Praxis

Hier kommen die Ergebnisse unseres Selbsttests:

Wir haben uns entschieden, drei Farbbäder herzustellen und haben dafür (1) Hollunderbeersaft, (2) eine Mischung aus grünem und weißem Tee (Mate-Tee konnte ich auf die schnelle im lokalen Supermarkt nicht finden) und (3) Rotkohlblätter 30 Minuten (Farbbad 1 und 2)  und 40 Minuten kochen und dann abkühlen lassen. Zur Intensivierung der Farben habe ich noch etwas Pottasche in die Töpfe gegeben.

Eier färben

Unsere selbstgefärbten Ostereier nach 15 Minuten im Farbbad.

Nach etwa einer Viertelstunde Einwirkzeit haben die Eier aus Farbsud 1 eine schon recht ansehnliche grau-violette Färbung, aus Farbbad 2 eine hellgelbe (nichts mit grün, aber es war ja auch kein echter Mate-Tee und vielleicht war der Tee noch lauwarm, als die Eier reingekommen sind…) und die Eier aus Farbbad 3 sind ganz hellgrün (ja, grün statt blau, aber das ist ja auch nicht schlecht) und sollten wohl noch etwas länger zeihen.

Was tun mit dem schönen Farbsud?

Wenn man sich einmal so viel Arbeit gemacht hat, ein natürliches Färbemittel herzustellen, wäre es doch schade, das nach dem Färben von ein paar Eiern einfach wegzukippen. Ganz toll finde ich die Idee von FarbenundLeben, Malkreide daraus herzustellen. Was auch geht, ist daraus Malfarbe anzurühren. – In unserem Fall habe ich dann kein Wasser, sondern den Farbsud zum Anrühren verwenden. Die Farbe malt nicht sehr deckend, geht aber zum Hausgebrauch. Die Farbe hält sich im Gegensatz zur Kreide aber nur ein paar Tage im Kühlschrank – also schnell losmalen!

Advertisements
Comments
3 Responses to “Ostereier: ganz natürlich färben und bemalen”
  1. Hallo und schön, dass du meinen Blog gefunden hast. Bei dir gibt es ja auch viel Interessantes zu entdecken! Die dunkeln Eier sehen total schön marmoriert aus, so natürlich eben. Kann ich mir gut in einem Osternest vorstellen.

    LG,

    Nini

    Gefällt mir

    • Marlene sagt:

      Dankeschön – ich fand die auch voll schön! Leider waren die Kinder von den Schokoeiern mehr begeistert 🙂 ich werde es dieses Jahr trotzdem noch mal versuchen! Liebe Grüße, Marlene

      Gefällt mir

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Anmalen wären auch Wachsstifte gegangen oder man hätte die Eier mit Pflanzen färben können (wie hier schon mal […]

    Gefällt mir



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: