Verrücktes Huhn ausgezeichnet – Mit dem „Liebster Blog-Award“

Ausgezeichnet

Ich gebe zu, ich hab ihn schon manchmal gesehen in meinem WordPress-Reader, den „Liebster Blog-Award“. Heute ist er von einer interessanten, über Nachhaltigkeit im Alltag bloggenden Lady – nämlich Lady Lynn – auch an mich verliehen worden. Ich freue mich wie ein verrücktes Huhn und nehme dankend an. Das geht so:

1. Verlinke die Person, die dich nominiert hat. (Mit Freude erledigt!)
2. Beantworte 11 Fragen, die dir vom Blogger, der dich nominiert hat, gestellt wurden.
3. Nominiere 11 weitere Blogger mit weniger als 200 Followern.
4. Stelle 11 Fragen an deine Nominierten.
5. Informiere deine Nominierten über diesen Post.


Das bloggende Huhn – Wer steckt dahinter?

Tief Luft holen und dann in die Tasten hauen. Jetzt möchte ich Lynns Fragen beantworten.

1. Planst du deine Blogeinträge nach einem bestimmten Schema oder Abstand?
Beim verrückten Huhn gibt es keine Planung. Wenn mir etwas in den Sinn kommt, schreibe ich los. Obwohl – es gibt eine Ideenliste, die direkt über meinem Schreibtisch hängt. Nicht immer setzte ich auch alle Ideen um, manche stehen da sehr lange (so wie ein neuer Post über nachhaltige Smartphones!), andere Ideen setze ich so schnell um, dass sie nie auf diese Liste kommen. Zwischendurch erscheinen auch spontane, meist mit Wut im Bauch geschriebene Posts von Federviech, mit der zusammen ich den Blog 2012 gegründet habe. Federviech weiß von uns beiden bestimmt am meisten über Nachhaltigkeit (sie hat das studiert!), während ich als Journalistin einfach öfter und schneller tippe.

2. Wie entscheidest du dich für ein Thema? Woher holst du dir die Ideen?
Die Ideen kommen mir oft beim Twitter-, Facebook-, Blog- und Zeitungslesen. Das sind gerne Sachen, die ich persönlich wichtig finde (Recycling, Upcycling, Umweltschutz, Gerechtigkeit, …). UND: Beim Nähen, was man zum Glück auch prima nachhaltig tun kann.

3. Wie viel Zeit pro Tag / Woche / Monat wendest du für das Bloggen auf?
Weil ich inzwischen für mehrere Blogs schreibe (hier über Museen und Social Media und hier über Geschichte), kommt vom Verrückten Huhn im Schnitt nur zwei bis vier Mal im Monat ein Blogpost, Tendenz steigend, denn zunehmende Leserzahlen und zunehmende Vernetzung mit gleichgesinnten Bloggern machen mich abhängig!

4. Wie sieht für dich ein perfekter (All-)Tag aus?
Der perfekte Alltag lässt mir genügend Zeit für meine Arbeit, meine Familie und am Abend meine Hobbys. Derzeit ist es fast perfekt, aber manchmal könnte mein Tag auch doppelt so viele Stunden haben…

5. Hast du neben dem Bloggen noch andere Hobbys? Wenn ja, welche?
Neben dem Schreiben geht ein Großteil meiner Zeit derzeit mit Nähen dahin, aber auch zeichnen und malen und Sport zähle ich immer noch zu meinen Hobbys. Eigentlich bin ich auch ehrenamtlich bei Greenpeace, muss aber gestehen, dass ich dafür in letzter Zeit wenig Zeit hatte.

6. Was ist deine schönste Erinnerung?
So eine schwierige Frage! Aber aufs Bloggen bezogen, habe ich eine ganz aktuelle Erinnerung, denn womöglich entwickelt sich gerade ein Buchprojekt, das ohne mein Blog-Hobby und meine Anwesendheit im WWW nicht zu Stande gekommen wäre. – Dazu später mehr!

7. Gibt es einen Song, der dir zur Zeit nicht aus dem Kopf geht?

Mir bleiben ehrlich gesagt regelmäßig Kinderlieder und Titellieder zu Zeichentrickfilmen im Kopf hängen, weil mein Kind mir manchmal beim Schreiben auf dem Schloss sitzen und auf der einen Hälfte des Bildschirms Fernsehen darf.

8. Was ist das Lieblingsrezept für ein Kartoffelgericht?
Keine Frage, im Ofen geröstete Kartoffelviertel mit vielen Kräutern und dazu frischer Kräuterquark.

9. An welchem Ort fühlst du dich am wohlsten?
Ich habe zwei: Einmal dort, wo sich meine Familie gerade aufhält – das ist derzeit Kopenhagen. Und dann immer noch der kleine Ort in Thüringen, in dem ich aufgewachsen bin.

10. Was bringst dich zum Lachen?
Ich gebe zu, mich öfter mehr oder weniger heimlich über kuriose Länderunterschiede zwischen Deutschland und Dänemark zu amüsieren…

11.Welches sind deine 3 wichtigsten Tipps für jemanden, der auf ein nachhaltigeres Leben umstellen möchte?
1) Mach dir bewusst, warum es dir wichtig ist, nachhaltiger zu leben – dann bist du auch gewappnet, wenn das mal wieder jemand anzweifelt.
2) Lass dich nicht ärgern, es gibt immer jemanden, der noch bewusster, nachhaltiger und umweltfreundlicher handelt als du und manchen wird dein Einsatz nicht genug sein (Aber er zählt!).
3) Fang mit den einfachsten Dingen an, hinter denen auch deine Mitbewohner / deine Familie steht (es ist leichter, wenn die nicht gegenarbeiten). Danach kannst du dich immer noch steigern.


Ausgezeichnet-2


Zu guter letzt: Meine Fragen und meine Award-Winner

Ich möchte den „Liebster Blog-Award“ gerne weitergeben
an Maja von Kleines Tragbares,
an die beiden Mädels vom Blog Einfach Haferbrei,
an Katja von Weniger Abfall,
und an Zora von Fool Fashion. – Ich weiß, das sind keine elf, aber das waren die kleinsten und persönlichsten unter meinen Lieblingsblogs zum Thema Nachhaltigkeit und DIY.

Ich würde mich freuen, wenn ihr Lust habt, folgende Fragen zu beantworten:

1. Was war dein erstes Upcycling-Projekt – und welche Reaktionen aus dem Bekanntenkreis hast du darauf bekommen?
2. Liest und schreibst du lieber sehr persönliche Blogposts oder bevorzugst du solche, die allgemein gehalten sind und mit Faktenwissen punkten?
3. Wie bist du auf die Idee gekommen, zu bloggen?
4. Lesen deine (Offline-)Freunde deinen Blog oder lebst du im Internet eine Art Doppelleben?
5. Hast du über das Bloggen schon echte „Freunde“ kennengelernt?
6. Postest du auf deinem Blog auch Fotos von dir selbst?
7. Welche Themen liegen dir am meisten am Herzen?
8. Für wie nachhaltig hältst du deinen eigenen Lebensstil?
9. Wo fällt es dir schwer, deinen eigenen Prinzipien treu zu bleiben?
10. Findest du, Deutschland ist in den vergangenen fünf Jahren nachhaltiger geworden?
11. Glaubst du, Blogs können andere inspirieren?

Ich freu mich auf eure Antworten!

Es grüßt: Marlene & das Verrückte Huhn

Advertisements
Comments
2 Responses to “Verrücktes Huhn ausgezeichnet – Mit dem „Liebster Blog-Award“”
  1. Zora sagt:

    Oh man, das sind echt tolle Fragen! Leider, leider bin ich jetzt in einer Woche zweimal nominiert worden und das artet dann so aus. Aber tolle Fragen hast du dir ausgedacht und ich bedanke mich ganz artig, dass ich in deiner kurzen Nominierungsliste aufgetaucht bin!
    LG Zora

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: