Nachhaltige Kosmetik: Natürliche Mittel für straffe Haut

Kosmetik

Bei mir steht noch eine Pappkiste, in der ich früher Duschgels, Shampoos, Cremes, Zahnpasta, usw. aufbewahrt habe – alles auf Vorrat gekauft, dass immer gleich ein neues da ist. Seit ich in Dänemark wohne, wo in jedem Supermarktregal nicht nur die üblichen verdächtigen, sondern immer auch mehrere Produkte ohne Farbstoffe, Parfüm und Parabene stehen, bin ich auf die Problematik audmerksam geworden und habe meinen Verbrauch an Pflegeprodukten aller Art drastisch zurückgeschraubt.

In meiner Kiste liegen jetzt noch zwei Body-Lotions, die ich mir inzwischen gar nicht mehr auf die Haut schmieren mag. Deswegen suche ich natürliche Mittel, gern für straffe, elastische Haut. Hier meine aktuelle Top 5:

1. Bewegung

Zuallererst hilft natürlich regelmäßiges Training von z. B. Bauch-, Brust- und Rückenmuskeln. Dafür gibt es ja unzählige Übungen, die alle sehr sinnvoll sind. Entscheidet euch am besten für eine Routine, z.B. für jede Muskelgruppe 10-20 Stück vor dem Schlafengehen oder nach dem Aufstehen.

Meine Favoriten sind: Für die Brustmuskeln die Hände vor der Brust falten und kräftig zudrücken. Das mindestens jeden Abend 10-20 Mal.Für den Bauch Sit-Ups, für den Rücken eine Art Schwimmbewegung auf dem Bauch liegend.

2. Kälte

Erst einmal gewöhnungsbedürftig, aber zum Abschluss des Duschens die Haut kalt abspülen, strafft die Haut. Wer nicht jeden Tag duscht, kann sich auch einmal täglich mit einem kalten Waschlappen abreiben. Und wer es erotisch / eiskalt mag: Eiswürfelmassage auf der Brust soll auch hautstraffend wirken…

3. Öl

Statt eine Body lotion mit tausend mysteriösen Inhaltsstoffen und noch dazu verpackt in Plastik, kann man sich nach dem Duschen auch einfach Öl auf die Haut massieren. Dafür kommen z.B. Olivenöl, Kokos- oder Mandelöl mit einem Spritzer Zitrone in Frage, denn diese Öle enthalten viel Vitamin E. Wem das zu ölig ist, der kann ganz einfach eine eigene Lotion anrühren aus Oliven- oder Mandelöl. Ein tolles Grundrezept für Body lotion gibt es bei langsamerleben. Auch zu Peeling lassen sich die Öle problemlos weiterverarbeiten.

4. Massage

Wenn man sich schon eincremt, sollte man die Chance nutzen, die Creme / das Öl einzumassieren, zu kneten und zu zupfen. Man kann auch Massagegeräte oder Massagehandschuh verwenden. Massage soll nämlich ebenfalls eine hautstraffende Wirkung haben.

5. Trinken

Viel Trinken soll ebenfalls gut für die Haut sein (und noch dazu gesund), 2-3 Liter Wasser am Tag zum Beispiel.

Was sind eure Tipps?

Advertisements
Comments
7 Responses to “Nachhaltige Kosmetik: Natürliche Mittel für straffe Haut”
  1. Hat dies auf Fundstücke aus dem Internet rebloggt und kommentierte:
    Danke für die vielen guten Tipps, Marlene!

    Gefällt 1 Person

  2. Stadtpflanze sagt:

    Was mir noch fehlt: Waschen. Obwohl es sehr simpel klingt, ist es sehr effektiv. Meiner Meinung nach funktionieren Mittelchen gegen Hautunreinheiten etc. (was nochmal ein bisschen ein anderes Thema ist, aber auch zum Gesamteindruck einer glatten Haut beiträgt) vor allem dadurch, dass sich Menschen mind. 2 mal am Tag das Gesicht waschen.

    Gefällt mir

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Wegschmeißen der Bodylotion jedenfalls nicht mehr schwer. Und ohnehin hat sich für die Hautpflege Natürliches besser […]

    Gefällt mir



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: