Zum Jahresende den Duft des letzten Sommers genießen

Sommerduft

Im Sommer hab ich im heimischen Garten einen großen Strauß Lavendel gepflückt (alles wollte ich den dort summenden und flatternden Bienen und Schmetterlingen nicht wegnehmen). Der Lavendel hat seither unterm Dach zum Trocknen gehangen und vor ein paar Tagen hab ich mich seiner angenommen. Ich war überrascht, wie intensiv die Blüten, die im Spätsommer eigentlich schon teilweise verwelkt waren, jetzt noch riechen.

Lavendel sieht nicht nur hübsch aus und duftet gut, sondern ist auch eine Nutz- und Heilpflanze. Man kann daraus Öl gewinnen, Salben und Gurgellösungen und Tee herstellen. Lavendel soll beruhigend wirken und bei Einschlafstörungen, Angstzuständen und Migräne helfen. Sogar gegen bestimmte Pilzinfektionen sei die Pflanze gut.

Ich hab mich dafür entschieden, in diesem Jahr kleine Säckchen zu nähen, die entweder in Bettnähe beim Einschlafen helfen können (ich finde den Geruch aber SEHR intensiv!) oder im Schrank liegend Insekten von der Wäsche fernhalten. Dabei konnte ich endlich kleine Reststoffe verarbeiten, die ich immer noch in einer Tüte sammle für solche Projekte. Der schöne Nebeneffekt dabei: Mitten im Winter hat die kleine Nähaktion den Duft des Sommers zurückgeholt.


Ein Fall für „einfach. nachhaltig. besser. leben.“

Logo-EiNaBNähen und Gärtnern machen nicht nur Freude, sondern oft das Leben auch ein Stückchen nachhaltiger. Deshalb gebe ich diesen Blogpost zur Linkparade EiNaB (einfach. nachhaltig. besser. leben.), die noch bis 9. Januar 2016 im Blog Zwischengeflecht stattfindet. Ihr seid herzlich eingeladen, auch mitzumachen!

Advertisements
Comments
14 Responses to “Zum Jahresende den Duft des letzten Sommers genießen”
  1. Hallo Marlene!

    Das ist auch noch auf meiner todo – der Lavendel liegt schon bereit, nur genäht habe ich noch nicht.

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

  2. Der Tee aus Lavendel ist gewöhnungsbedürftig. Am Besten noch zu ertragen in einer Mischung mit anderen Blättern.

    Gefällt 1 Person

  3. finbarsgift sagt:

    Ganze Büsche mit Lavendel habe ich auf meinem Balkon,
    Und jedes Jahr wird geerntet und gemacht, was du hier in deinem Eintrag so fein beschreibst…

    Danke dafür und einen schönen Tag!

    Gefällt 1 Person

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Fotoalbum; Upcycling-Kleidung: Neue Schnitte für alte Stofe; Brotbeutel nähen; DIY Glas-Marker; DIY Lavendelkissen; Riss kaschieren & Linkparade Fixit; dreidimensionales Bild; fleckiges T-Shirt aufgehübscht; […]

    Gefällt mir

  2. […] z.B. mit klein geschnittenen Stoffresten, Resten von anderem Füllmaterial, mit Kirschkernen oder Lavendelblüten. Ich hab meins mit Kapok, einer Pflanzenfaser, gefüllt – vor längerem einmal gekauft bei […]

    Gefällt mir



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: