Grüner Garten: Salat retten ohne Schneckengift

schneckenzaun

Wenn die Dämmerung sich über den Garten senkt, kriechen sie von allen Seiten heran. Bis zu 20 Meter pro Nacht legt eine Nacktschnecke angeblich pro Nacht zurück. Meine Oma greift bei der Schneckenbekämpfung gern auf diese blauen Kügelchen zurück, die für Kinder bestimmt wie leckere Zuckerperlen aussehen (und Hunde sollen davon auch arg Bauchschmerzen bekommen!). Letztes Jahr hab ich akzeptiert, dass mir die Schnecken die Hälfte meiner Ernte wegfuttern. Dieses Jahr gibt’s eine geniale Alternative.

image

Sieht anfangs etwas übertrieben aus, hilft aber: Schneckenzaun aus Metall

Chinesische Mauer gegen Schnecken

Im Baumarkt gab es Schneckenzäune nur aus Plastik, was ich nicht haben wollte, weil es nicht schön aussieht, Plastik für Natur, Umwelt und uns ungesund ist und es bestimmt gleich kaputt geht, wenn Kind drauftritt. Online gab es dann auch eine Version aus Metall. Wichtig scheint zu sein, dass der Zaun wie eine Eins gebogen ist – diesen Kopfüberschwung scheinen selbst die hartnäckigsten Schnecken nicht zu schaffen.

image

Hier wächst farbenfrohe Mangold, im Hintergrund die Schneckenmauer.

Zumindest wächst und gedeiht unser Salat und auch die schönen dekorativen Mangoldpflanzen – etwas davon gab es heute Abend gleich als Lasagne. Eine wunderbare, giftfreie Lösung, wenn auch nicht die billigste. Aber ich gehe ganz stark davon aus, dass der Zaun auch nächstes Jahr wieder verwendet werden kann.

image

Die Zitronenmelisse (nicht die Erdbeeren) soll bald zu Tee getrocknet werden.

Erste Runde Tee-Ernte

Und weil wir gerade beim Gärtnern sind, die Melisse ist so stark gewachsen, dass sie den ganzen Gartenweg versperrt hat. Zeit für eine erste Ernte. Die wird auf Zeitung getrocknet und zu Tee verarbeitet.

Auf zu „Einfach.nachhaltig.besser.leben“!

Logo-4-grünNoch bis 9. Juli ist die liebe Zora vom Blog Foolfashion Gastgeber unserer grünen Blogparade „Einfach.nachhaltig.besser.leben“, kurz #einab. Dort dürft ihr gerne alle eure Posts verlinken, die sich in irgendeiner Form mit nachhaltigem Leben beschäftigen – auf dass wir gebündelt uns zum Thema austauschen können 🙂

Advertisements
Comments
17 Responses to “Grüner Garten: Salat retten ohne Schneckengift”
  1. An den Anblick des Schneckenzaunes wirst Du dich schnell gewöhnen, den „sieht“ man irgendwann gar nicht mehr, sehr wohl aber den Erfolg – wir haben ihn seit über 15 Jahren und seitdem ist „Schneckenruhe“ im Beet – herrlich ! :-). Da macht das Gärtnern wieder richtig Spaß :-).
    Herzliche Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

    • Marlene sagt:

      Hach, so lange gibt’s den schon? Na ich gärtnere noch nicht so lange selbst, hab vorher nur auf dem Balkon gegärtnert. Aber hier auf dem Lande ist die Zaunvariante einfach noch nicht so verbreitet 🙂 Aber ich bin ganz euphorisch, dass es so gut klappt! – Baut ihr den Zaun dann im Winter ab oder hält er das aus?
      Viele Grüße,
      Marlene

      Gefällt 1 Person

  2. Nein, abbauen braucht – und kann – man ihn gar nicht. Wenn er erst einmal sitzt – und Ihr scheint ihn ja gründlich und ordentlich – eingebaut zu haben, passiert ihm nichts mehr (wir haben hier oft Schnee). Er scheint auch verzinkt zu sein, dann hält er , und hält , und hält. Unserer sieht -fast- aus wie neu… Nur dieses Jahr darauf achten, die „eingesperrten“ Schnecken herauszusammeln, damit sie nicht noch Eier legen können. Genial, dieses Teil ! Viel Spaß damit und viele Grüße, Birthe

    Gefällt 1 Person

  3. grethe60 sagt:

    Hat dies auf grasklip rebloggt und kommentierte:
    Det ser godt ud hos jer. Jeg er også særdeles tilfreds med mit sneglehegn

    Gefällt mir

  4. Zora sagt:

    Um Geld zu sparen hat mein Vater sich einen Zaun beim Schlosser biegen lassen. Einfach Metallplatten kaufen, in Streifen schneiden und umbiegen lassen. Kostet wohl deutlich weniger, als die Baumarkt-Variante.
    LG Zora

    Gefällt 2 Personen

  5. Hallo Marlene!

    Eine super Lösung finde ich. Meine Schwiegermutter hat eine Holzumrandung, die lieben die Schnecken gleich noch mehr, denn dahin verziehen sie sich wenn es heiß wird und haben es am Abend dann gar nicht mehr weit.

    Aufpassen muss man nur darauf, dass ich IM Beet keine Schnecken/eier befinden. Denn die haben dann Festschmaus. Also gut beobachten dieses Jahr und alle Schnecken sammeln und entfernen!

    lg
    Maria

    Gefällt mir

  6. Antonia sagt:

    Ich bin stolz auf dich und erstaunt, wie schnell man sich doch im Schneckenkrieg wiederfindet.

    Gefällt 1 Person

  7. Danke für einen interessanten Tipp, die Schnecken im Garten sind Horror.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: