Die Grenzen jedes Einzelnen – Wir brauchen mehr Transparenz und Nachhaltigkeit

Zur aktuellen Linkparade von „einfach. nachhaltig. besser. leben.“ hat Traude vom Blog Rostrose einen total ausführlichen, informativen und aufwändig recherchierten Beitrag über die Verflechtungen und Machenschaften von großen Konzernen geschrieben, die rücksichtslos an der Zerstörung unser aller natürlichen Ressourcen verdienen, ohne dafür zur Verantwortung gezogen zu werden. Da gibt es ja richtig viele Industriebereiche und … Weiterlesen

Einfach sauber!

Vor drei Jahren habe ich hier im Blog das Startup „Sauberkasten“ aus Leipzig empfohlen. Damals hab ich für meine Crowdfunding-Unterstützung einen der ersten Sauberkästen bekommen. Er sieht wirklich hübsch aus und inzwischen hole ich ihn regelmäßig hervor, wenn mal wieder geputzt werden muss. Heute Abend hab ich nach Sauberkasten-Rezept Spülmittel aus Wasser, geriebener Seife und … Weiterlesen

Die Qual der Wahl: Wie soll unsere Zukunft aussehen?

Als es beim letzten Mal so weit war, ist nicht mal jeder zweite hingegangen. Die Rede ist von der Europaparlamentswahl 2014. Da lag die Wahlbeteiligung in der EU im Schnitt bei 40 Prozent – in Belgien zwar bei knapp 90 Prozent, in der Slowakei dafür nur bei 13 Prozent. In Deutschland waren es 48 Prozent. … Weiterlesen

Weniger ist manchmal mehr… – Zum Beispiel im Badezimmer

Früher als ich Teenager war – es ist inzwischen eine Weile her – stapelten sich bei uns im Badezimmer unzählige Shampoo- und Duschgelflaschen. Kein Wunder, drei langhaarige Frauen im Haushalt, da kam einiges zusammen. Aber ich erinnere mich auch, dass man damals wild die neusten Sorten, Düfte, Farben ausprobierte und fröhlich alles auf die Haut … Weiterlesen

Bloggen bedeutet auch Gemeinschaft: Wie wichtig sind uns Blogs?

Katrin Hilger vom Blog Hilgerlicious – Luxus ist unsere Natur lädt bis Ende März zur Blogparade „#blogswirken – die Blogparade für mehr Wertschätzung von Blogs“. Ihr geht es darum, Gedanken dazu zu sammeln, warum Blogs eine wichtige Quelle für Nachrichten und gesellschaftlichen Austausch sind. Weil heute unsere Linkparty „einfach. nachhaltig. besser. leben.“ gerade in die … Weiterlesen

Meine 2,4 Planeten und ich – Fazit zur Kleider-Diät 2. Teil

Seit 2017 hängt über meinem Schreibtisch eine Liste, auf der ich vermerke, wenn ich für mich ein neues Kleidungsstück gekauft oder genäht habe. Noch bin ich nicht so weit, dass für jedes Neue ein Altes gehen muss. Und auch ein paar von Freunden gebraucht geschenkte Teile habe ich vergessen zu registrieren. Aber interessant finde ich … Weiterlesen

Meine neue Upcycling Tasche – Auf geht’s ins neue Jahr!

Heute will ich euch gar keine Statistiken und Zahlen zu diesem und jenem, das die Umwelt schädigt, aufdrücken, sondern einfach meine neue Tasche vorstellen. Ich brauchte schon lange mal eine Handtasche ohne Löcher im Innenfutter und jetzt über die Weihnachtsferien habe ich es endlich geschafft. Es ging ganz spontan los, als ich im Fundus meiner … Weiterlesen

Alle Jahre wieder: Rund 4500 Tonnen Feinstaub an einem Abend in Deutschland

Manchmal ergibt es sich, dass schöne Traditionen nicht besonders gesund sind für Mensch und Umwelt. Wie leider auch das Silvesterfeuerwerk, das und bald wieder erwartet. Spielverderber, könnt ihr jetzt gern sagen – aber trotzdem möchte ich ein paar Gedanken darüber loswerden. Ursprünglich ist das Lärmen an Silvester, das in der Mitte der Rauhnächte in der … Weiterlesen

Nachhaltig drucken: Weihnachtliche Ideen für alte Flyer

  Wie viele Flyer, die nicht alle verteilt werden konnten oder einfach nicht mitgenommen wurden, landen im Müll? Ich arbeite viel mit Gestaltung und Werbung, da kenne ich die traurige Wahrheit, wenn auch keine konkreten Zahlen. Schön ist, wenn man auf Papier drucken lässt, dass nicht aus Frischholz gefertigt wird, sondern aus Recyclingpapier – das … Weiterlesen

Brauchen wir wirklich so viel Zeug? – 10 Tipps zu weniger Konsum

Das aktuelle Greenpeace-Magazin widmet eine ganze Ausgabe der Frage, wie viel wir als Einzelne gegen die großen Umweltprobleme unserer Zeit ausrichten können. Die Ausgabe ist voll von motivierenden Beispielen, was einzelne Menschen vorangebracht haben und was man mit Änderungen alter Gewohnheiten alles erreichen kann. So weit, so gemütlich. Als ich dann aber das Interview mit … Weiterlesen

Was wächst am besten im Gemüsegarten für Leute mit wenig Zeit?

Kennt ihr das? Wenn der Frühling kommt, ist man fürchterlich motiviert, im Garten ganz viel auszusäen und man stellt sich vor, was man alles ernten könnte. Manches braucht aber viel Pflege, anderes einfach nur regelmäßig Wasser und wieder anderes wird schneller als man gucken kann von Schnecken und anderen Tierchen aufgefuttert. Welche Gemüsesorten sind also … Weiterlesen

Warum das Meer uns mehr angeht

Ich gebe es zu, ich bin eine Landratte, die die meiste Zeit ganz weit weg vom Meer und den großen Ozeanen lebt. Da kann man die Gedanken und die Artikel über die Verschmutzung, Überfischung und Erwärmung der Meere eigentlich ganz einfach verdrängen, frei nach dem Sprichwort „Aus den Augen, aus dem Sinn“. Auch wenn ich … Weiterlesen

Aktion vogelfreundlicher Garten – die ersten Schritte sind getan

Seit meinem letzten Blogpost hat sich im Garten einiges getan. Es ist nicht nur grüner geworden, sondern auch ein bisschen vogelfreundlicher. Gleichzeitig möchte ich schon mal danke sagen an alle, die bisher an meiner kleinen Linkparty #ProPiep teilgenommen haben – und ich werde sie auch weiter offen lassen zur Teilnahme. Hier könnt ihr mitmachen: Im … Weiterlesen

Challenge & Linkparty #ProPiep: Mein vogelfreundlicher Garten

Ich möchte euch zu einer Challenge einladen, die ich mir soeben ausgedacht habe und die mir am Herzen liegt. In der Vergangenheit habe ich mich schon manchmal erschrocken über wissenschaftliche Studien, die den zahlenmäßigen Schwund bei Vögeln und ihrer Leibspeise – Insekten – mit Zahlen versehen. Ich habe mich auch mit der richtigen Art der … Weiterlesen

Verrückt: Keiner will Ostereier von Käfig-Hühnern, aber wir kaufen sie trotzdem

Bald ist Ostern, Anlass genug, mal über Eier nachzudenken – und über Hühner! In der aktuellen „Schrot & Korn“ sind mir interessente Zahlen über den Weg gelaufen (und ich mag ja Zahlen, weil sie Argumente gegen Skeptiker liefern): Der Ernährungsreport 2018 der Bundesregierung hat ergeben, dass sich 66 Prozent der deutschen Verbraucher eine artgerechte Tierhaltung … Weiterlesen

Geben Spültücher Mikroplastik ab?

Eine Freundin aus Dänemark hat mich neulich darauf hingewiesen, dass meine Spültücher, die ich regelmäßig in die Waschmaschine stecke, Mikroplastik abgeben würden. In Dänemark hat es vor einiger Zeit einen größeren Medienrummel um Mikroplastik in Spültüchern gegeben und wenn ich es mir recht überlege, sind mir dort schon mehrfach selbstgehäkelte Spültücher über den Weg gelaufen … Weiterlesen

Regional und saisonal kochen – Rezept für Gemüse-Wok mit Maisbrot

Der Winter ist die Herausforderung für alle, die sich möglichst saisonal und regional ernähren wollen. Und genau jetzt wurde ich gefragt, ob ich nicht ein Rezept für unseren regionalen Bio-Lieferdienst beisteuern könne. Ich möchte das Resultat mit euch teilen und vielleicht habt ihr ja den ein oder anderen Tipp dazu – ich bin schließlich kein … Weiterlesen

Neujahrsvorsätze in Sachen #FairFashion

Über nachhaltige Mode habe ich in der Vergangenheit öfter geschrieben und mich auch bemüht, möglichst wenig neues und wenn, dann möglichst nachhaltig einzukaufen. Trotzdem wusste ich bisher nicht, wie viel Mode ich denn tatsächlich konsumiere. Deshalb hatte ich mir für das Jahr 2017 vorgenommen, mir meine Einkäufe und Neueingänge im Kleiderschrank zu notieren. Pünktlich zu … Weiterlesen

Fahrradfahren … entspannt!

Im April hab ich angekündigt, dass ich nach kürzerer Pause wieder öfter mit dem Rad zur Arbeit fahren will. Diese persönliche Challenge habe ich geschafft, mit einigen Ausnahmen, bei denen ich etwas Großes transportieren musste, bin ich fast immer mit dem Rad gefahren. Es sind aber nur drei Kilometer und rund 40 Höhenmeter in meinem … Weiterlesen

Inspiration aus Dänemark: Mit Apps Essen retten

Seit 2008 kämpft die Non-Profit-Organisation (NGO) Stop spild af mad gegen die Verschwendung von Lebensmitteln. In den letzten Jahren hat die von Bloggerin Selina Juul gegründete NGO dazu beigetragen, das Problem ins Bewusstsein der Dänen zu rücken. Seit 2012 werden in Dänemark 25 Prozent weniger Nahrungsmittel verschwendet. Das sind doch mal gute Nachrichten, die es … Weiterlesen