Ab jetzt: Mit dem Rad zur Arbeit

Dieses Jahr mache ich es ganz offiziell: Die Fahrrad-Saison ist eröffnet! Ab jetzt fahre ich (wenn ich nicht gerade sehr große Gegenstände transportieren muss) wieder mit dem Rad zur Arbeit. Für mich bedeutet das rund drei Kilometer und 43 Höhenmeter zu überwinden. Das geht natürlich recht zügig und wenn man sich erst einmal wieder daran … Weiterlesen

Safran statt Opium – was verkauft CONFLICT FOOD?

Versteht es nicht als Werbung, ich bekomme keinen Cent für diesen Text 🙂 Aber ich finde das Konzept des Berliner Startups Conflict Food so toll, dass ich es mit euch teilen will. Noch gibt es im Online-Shop nur ein Produkt, nämlich Safran aus Afghanistan. Der ist teuer, nicht bio, sieht aber recht plastikfrei verpackt aus … Weiterlesen

„Öko-Werbung“ – Zweiter Teil

Vor einiger Zeit hatte ich mich endlich einmal aufgerafft, endlich den ganzen nachhaltigen Firmen, die mir unaufgefordert Kataloge schicken, zu mailen. Ich habe sie gebeten, mir keine Kataloge mehr zu schicken, der Umwelt zuliebe. Alle haben innerhalb von nicht allzu langer Zeit, meist klaglos, reagiert und mich aus dem Verteiler genommen. Seitdem kommt auch weniger … Weiterlesen

Plastik und Meer: Die Spitze des Eisbergs

Sonnenschein, Wind, hohe Wellen – so präsentiert sich heute die Ostsee an der Ostküste Jütlands. In Nordeuropa ist sowas eine idyllische Angelegenheit. Trotzdem fand ich außer schönen Steinen leider auch so einige Bierdosen, Plastikbecher und Plastiktüten. Erst bin ich vorbeigegangen, aber als ich gesehen habe, dass es alle paar hundert Meter einen großen Müllkübel gibt, … Weiterlesen

Ehrenamts-Projekt vorgestellt: Seit 18 Jahren Kindersachenbörse – und nun auch für Erwachsene

Eine Gruppe Engagierte veranstaltet seit 18 Jahren bis zu dreimal jährlich eine riesige Kindersachenbörse – und das ehrenamtlich in der Freizeit. Am Freitag und Samstag wollen sie erstmals auch Mode für Erwachsene zum Verkauf anbieten – und füllen damit die Stadthalle in Gößnitz (Thüringen). Ich finde es bewundernswert und toll, wenn Leute einfach so solche … Weiterlesen

Origami + Upcycling: Aus Bestialischem wird Schönes

Aus etwas „Bestialischem“ wird etwas Schönes: Diese Idee hatte eine befreundete dänische Bloggerin vom Blog Grasklip. Der Krimi, den ihre Freundin wegschmeißen wollte, war offenbar auch für abgehärtete Krimileser harte Kost. Noch dazu ging beim Lesen der Buchrücken kaputt. Das Buch will sie auch niemanden empfehlen, aber sie hatte eine Idee, wie es doch noch zu … Weiterlesen

Grüner Garten: Salat retten ohne Schneckengift

Wenn die Dämmerung sich über den Garten senkt, kriechen sie von allen Seiten heran. Bis zu 20 Meter pro Nacht legt eine Nacktschnecke angeblich pro Nacht zurück. Meine Oma greift bei der Schneckenbekämpfung gern auf diese blauen Kügelchen zurück, die für Kinder bestimmt wie leckere Zuckerperlen aussehen (und Hunde sollen davon auch arg Bauchschmerzen bekommen!). … Weiterlesen

Spontane Rettungsaktion für einen neu gekauften BH

Wenn ich etwas nicht nähe, dann BHs. Okay, ich hab es einmal versucht, es war aber ziemlich viel Aufwand für ein äußerst mittelmäßiges Ergebnis. Selbst beim Kauf kommt es selten vor, dass ein Stück wirklich gut sitzt. Jetzt hatte ich es nochmal probiert und einen BH der schwedischen Firma Swegmark bestellt, der in Europa hergestellt … Weiterlesen

Äpfel im April – Lobeshymne aufs Selbstgepflückte

In der Kita meiner Kinder müssen die Eltern immer im Wechsel Früchte für die ganze Kindergruppe mitgeben. Die werden dann vormittags als zweites Frühstück serviert. Tenor: Dann kommen auch verschiedene Früchte auf den Tisch, weil die Geschmäcker ja verschieden sind. Das stimmt auch, denn manche Eltern geben dann auch im Januar Erdbeeren mit. Und leider kann ich … Weiterlesen

Grüne Blogparade #EiNaB bekommt ein eigenes „Haus“

Unsere Blogparade „Einfach. nachhaltig. besser. leben“ wird erwachsen – nachdem wir sie vor einem Jahr ins Leben gerufen haben und sie sich immer noch großer Beliebtheit erfreut, bekommt sie nun ihre eigene Wohnung, und zwar auf Blogspot. Dort wird es von heute an immer die aktuelle Blogparade geben und natürlich ein Archiv über vergangene Blogparaden. … Weiterlesen

Als ich ein kleines Mädchen war…

Ursprünglich veröffentlicht auf Förderband Nachhaltigkeit:
Als Anfang der 90er Jahre die letzte „Flüchtlingswelle“ über Deutschland rollte, war ich ein kleines Kind. Aber ich erinnere mich, dass unsere Mutter meine Schwester und mich ein paar mal mit ins „Asylantenheim“ nahm, weil sie dort Feste für Flüchtlingskinder organisierte. Die letzte Feier, zu der sie…

Das kurze Leben eines Wackelkäfers … verlängert

Wieder so ein Spielzeug, das nicht unbedingt auf lange Haltbarkeit ausgelegt ist. Oma hatte neulich als Urlaubsmitbringsel fürs Kind diesen süßen Wackelkäfer aus Holz und Draht mitgebracht. Dem Kind gefiel er auch so doll, dass es den Käfer auch gleich mit zum Familientag auf Omas Arbeit, einem Museum, mitnahm. Die ganze Spielfreude hielt der kleine … Weiterlesen

Sinnvoll schenken? – Ideensammlung

In den letzten Wochen sind bei mir immer mehr E-Mails eingeflattert, die teils wirklich schöne, nachhaltige Geschenkideen liefern. Leider brauch ich (fast) gar keine Ideen. Ich hab schon welche, mache viel selbst oder meine Lieben haben SEHR konkret angemeldet, was ihr Weihnachtsgeschenk werden soll. Für alle anderen aber, die vor der Situation stehen, Leuten, die … Weiterlesen

Laternen, veganes Leder, Plastikmüll: Rückblick auf die Linkparade #EiNaB im November

Zwischen Mitte November und Mitte Dezember sind wieder über 40 interessante Beiträge zu einer gut gemischten nachhaltigen Themenmischung hier bei unserer Linkparade „einfach. nachhaltig. besser. leben.“, kurz #EiNaB, eingegangen. Wir vom Verrückten Huhn haben uns wahnsinnig über die rege Beteiligung und die vielen Tipps und Anregungen gefreut. Dieser Rückblick wurde von manchen schon vermisst – … Weiterlesen

Vom Museumsdach direkt auf den Teller: Urban Gardening im Kunstmuseum Aros

Ich beschäftige mich ja viel mit Museen. Aber ich finde, dass grüne und nachhaltige Ansätze hier noch recht selten sind. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, nicht nur Kulturgüter, sondern auch die Natur und Umwelt bewahren zu helfen. Einen davon demonstriert das große dänische Kunstmuseum ARoS in Aarhus. Direkt unter dem faszinierenden begehbaren Regenbogen, den … Weiterlesen

{EiNaB} im Herbst: Reparieren und Wastecooking

Es ist wieder Zeit für einen Rückblick auf unsere Linkparade {EiNaB} und die vielen interessanten Themen, die euch und uns im September / Oktober beschäftigt haben. Die inzwischen schon 6. Runde der Linksammlung fand im Blog „Widerstand ist zweckmässig“ statt und diesmal habt ihr knapp 30 interessante Blogpost eingereicht, die ich hier nach alter Tradition … Weiterlesen

Upcycling-Großprojekt für umweltfreundlichen Teppich: selber häkeln

Unsere Wohnung ist recht fußkalt. Schon im Frühjahr mussten wir einsehen, dass früher oder später ein Teppich her muss. Leider habe ich meinen alten beim Umzug weggegeben, weil ich ihn fünf Jahre lang nicht benutzt hatte. Man könnte jetzt einfach zum schwedischen Möbelriesen gehen oder in den nächsten Baumarkt. Aber dann bekommt man mit hoher … Weiterlesen

Der August mit {EiNaB} – die Zusammenfassung

Inzwischen ist es ja schon eine lieb gewonnene Tradition, um den 10. eines Monats herum zurückzublicken auf die Beiträge, die bei unserer Linkparade „Einfach. Nachhaltig. besser. leben.“ eingereicht wurden. Ich freue mich immer wieder, dass so viele immer noch Lust haben, nachhaltige Ideen und Gedanken mit uns zu teilen. Im August fand die Party bei … Weiterlesen

Thema „Bio“: Argumente gegen Zweifler und Schönreder

Wie oft wird man doch als Bio-Einkäufer doch mitleidig belächelt: Dass man auf diesen Marketingtrick hereinfalle. Habe man denn nicht diese und jene TV-Sendung gesehen, die gezeigt hatte, dass Bio-Obst und Gemüse nicht besser / schlechter / auch nicht besser sei als konventionell angebautes. Die Vorteile von bio ließen sich doch sowieso nicht beweisen. In solchen … Weiterlesen

Willkommen im Wohlstand! – Und was wir Kindern so vorleben

Letztens haben wir spontan eine alte Schrankwand, die keiner haben wollte, aber die irgendwie auch zu schade zum wegschmeißen war, an das „Willkommensbündnis Altentenburger Land“ gegeben, ein lockerer Zusammenschluss von engagierten Freiwilligen (ich bewundere das ja!), die Flüchtlinge nicht nur willkommen heißen, sondern ihnen auch noch Sachspenden für die neue Bleibe organisieren. Die Männer aus … Weiterlesen