Blick auf die grüne Stadt Kopenhagen – mit Buchverlosung

Weil mir in Dänemark schon öfter viele vorbildliche, grüne und nachhaltige Dinge aufgefallen sind (z.B. hier und hier) und ich auch in meinem Buch „Ein Jahr in Kopenhagen“ eine ganze Reihe davon beschreibe, wollte ich schon länger einen Blogpost über Kopenhagen mit Buchverlosung schreiben. Jetzt ist es so weit. An der Verlosung von 3x einem signierten Buch „Ein … Weiterlesen

Blogs sind nicht nur Livestyle und Rezepte: #BloggerFuerFluechtlinge

Manchmal haftet Blogs ja der Ruf an, (gegenüber den „richtigen“ Medien) eher seichte Themen zu beackern wie Kochrezepte, Mode, Lifestyle und was sonst noch eher unanstößig und harmlos wirkt. In diesen Zeiten aber, wo das ernste Thema Flüchtlinge nun auch dem allerletzten in Europa lebenden Menschen nicht mehr entgangen sein dürfte, zeigt eine Gruppe Blogger, … Weiterlesen

Der ungeplante Mehrwert von Social Media – Klappe die 2.

Gerade erst hatte ich in meinem anderen Blog berichtet, wie das Museum für Archäologie in Hamburg mehr oder weniger zufällig und durch Facebook zu ungeplantem Mehrwert gekommen ist, fällt mir noch so ein Beispiel für die wunderbare Kreativität der Internetcommunity in die Hände. Wieder rein zufällig, entstand aus einer Unterhaltung im WWW heraus etwas Neues … Weiterlesen

Wie geht Puppen-Upcycling? – Simple Idee, die um die Welt ging

Sie haben große Augen, aber keine riesigen Glupschaugen. Kein Make-Up. Augenbrauen, die noch echte Augenbrauen sind und Münder ohne rosa Lippenstift. Manche haben Zahnlücken, andere Sommersprossen und mädchenhafte Frisuren. Das sind die Upcycling-Puppen einer tasmanischen Künstlerin, die Anfang des Jahres – völlig unerwartet für die Mutter einer 2-jährigen – auf Tumblr, Facebook und YouTube viral … Weiterlesen

Grüne Guerilla: Eine Idee aus Dänemark

Im Hinblick auf grüne Ideen und nachhaltige Projekte habe ich schon oft von Dänemark geschwärmt. Heute möchte ich ein Projekt vorstellen, das im August an der Jyderup Højskole auf Seeland – etwa eine Stunde von Kopenhagen entfernt – als grünes Bildungsangebot für Jedermann starten soll: Grøn Guerilla. Ich hab dafür mit Nana Alsted von der … Weiterlesen

Öko-Nähstudio: Sind Öko-Zertifikate für kleine Hersteller zu teuer?

Durch einen Kommentar von Karin in meinem Blog bin ich auf ein Thema aufmerksam geworden, über das ich zugegebenermaßen noch nicht nachgedacht hatte. Nämlich, dass Öko-Zertifikate wie OEKO-TEX oder GOTS für kleine Hersteller ziemlich teuer sein können. Karin verkauft selbst Stoffe und Kurzwaren bei Der Rote Faden und Aachen-Stoffe und kennt Hersteller, die sich die … Weiterlesen

Invasion der süßen Plastikenten: Wie man der Plage Herr werden kann

Fast in jedem Haushalt gibt es irgendeine kleine gelbe chinesische Plastikente. Putzig und unschuldig schauen sie drein. Sie kommen als Werbegeschenke, als Mitbringsel, als Maskottchen und Geschenke von Freunden und Familie. Die Kinder nehmen sie gern mit ins Badewasser, das Baby nuckelt bevorzugt am Entenschnabel. Schön und gut? Leider nein. Denn die meisten Quietschentchen sind … Weiterlesen

Zum Nachdenken: Lieber halbherzig Öko als gar nicht?

Sonntag Vormittag auf einem schicken Spielplatz, dessen Klettertürme die wichtigsten Türme der Stadt nachbilden, im Kopenhagener Szene-Stadtteil Østerbro: Es ist bewölkt, kalt und auf dem Spielplatz halten gleich zwei kleine Kaffee-Mopeds, die den Eltern aus den gehobeneren Kopenhagener Hipster-Schichten teuren Bio-Fairtrade-Kaffee in Pappbechern verkaufen. Rund um den eingezäunten Spielplatz parken die teuren Christiana-Lastenräder, in denen … Weiterlesen

„Ihr neues Kind“: Wenn Albträume wahr werden

Vor 15 Jahren schrieb ich eine Kurzgeschichte mit dem Titel „Ihr neues Kind“. Darin sitzt eine Familie am Küchentisch und blättert durch den Katalog des örtlichen Krankenhauses, wo man sich als Alternative zur natürlichen Geburt ein Baby im Reagenzglas heranwachsen lassen kann – auf Wunsch mit genetischen Verbesserungen. Geschlecht, Augenfarbe und wem das Kind mehr … Weiterlesen

Video-Tipp vom ÖKO-Nähstudio: Modeblogger an der Nähmaschine

Im Ökonähstudio gibt es heute nichts Selbstgenähtes, aber einen Video-Tipp, der mich über das aktuelle Greenpeace-Magazin erreicht hat: Die norwegische Zeitung Aftenposten schickte 2014 drei modeinteressierte junge Menschen, darunter eine der meistgelesenen norwegischen Modebloggerinnen, auf eine Reise nach Kambodscha. Dort sollten sie einen Tag lang in einer Textilfabrik an der Nähmaschine sitzen und Pullis im … Weiterlesen

Wir sind mitschuldig, wenn Millionen von Menschen ins Schlaraffenland Europa flüchten

Manchmal braucht es anderer Leute Sorgen, um einem klar zu machen, wie gut wir es uns hier in Europa eigentlich eingerichtet haben und wie … unproblematisch manche unserer Alltagsproblemchen doch bei näherem Betrachten sind. Am Wochenende habe ich mit Familie und Freunden die dänische Jyderup Højskole für Politik und Kunst für einen Kurs besucht – … Weiterlesen

#GreenApp im Test: Beat the Micro Bead

Microbeads – so heißen auf Englisch die winzigen Plastikpartikel, die manche Kosmetikprodukte enthalten. Von Peeling-Lotions bis zur Zahncreme sollen sie bei der Tiefenreinigung helfen. Nach dem Waschen, Putzen und Cremen werden sie aber abgespült und gelangen ins Abwasser. Für die Kläranlagen sind sie zu klein, also rutschen sie weiter in Gewässer, Grundwasser, Menschen, Fische. Eine … Weiterlesen

Thema Müll: Warum wird das schöne Sofa zermalmt?

Eines morgens, letzte Woche, auf dem Weg zum Kindergarten: Das Müllauto, auf dem hier in Kopenhagen sinngemäß „Wiederverwertung ist Gold“ steht, hält in der Nebenstraße. Die Kinder beobachten mit großen Augen, wie die zwei Männer ein großes, weißes Sofa zum Auto tragen. Dort kracht wenig später eine schwere Metallplatte wie eine Guillotine auf das Sofa … Weiterlesen

Ein Supermarkt gegen Essensverschwendung – eine gute Idee?

Im Laufe dieses Jahres will die kirchliche Nothilfe („Folkekirkens Nødhjælp„) in Kopenhagen den ersten „sozialen Supermarkt“ öffnen. Das Konzept: Abgelaufene, aber noch genießbare Produkte, 50-70 Prozent billiger verkaufen. Bei den nur etwa 5,6 Millionen Dänen landen immerhin 540.000 Tonnen (Quelle) noch essbare Nahrungsmittel auf dem Müll – und in anderen europäischen Ländern sieht es nicht … Weiterlesen

Stell dir vor, die Welt wird zerstört und keiner kümmert sich drum

Dieser Post fällt unter die Kategorie ”Philosophisches zum Jahresausklang”. Der Auslöser: Der Film ”Interstellar”, den ich nun auch endlich einmal gesehen habe. Im Film hat die Menschheit die Erde schon so kaputtgespielt, dass als einziger Ausweg eine Flucht ins Weltall bleibt. In Wirklichkeit ist es noch nicht ganz so schlimm, aber wer weiss eigentlich mit … Weiterlesen

Oh du … festlicher Müll.

Eigentlich hatte ich mir vorgenommen, nicht noch so einen weihnachtlichen Artikel zu schreiben, die derzeit zu Hauf meinen Reader und meinen Twitter-Feed überschwemmen. Das meiste ist schon gesagt, tausende Kalendertürchen sind schon geöffnet, hunderte DIY-Weihnachtsdekorationen gebastelt. Aber manches kann man sich nicht oft genug vor Augen führen: Was Weihnachten die Umwelt kostet – schätzungsweise 100.000 … Weiterlesen

Alltagsbeobachtungen: Weihnachtliche Kontraste auf der Shoppingmeile

Draußen ist der Himmel klar und die Temperaturen liegen unter 5 Grad, nachts kratzen sie am Nullpunkt. Eigentlich möchte ich gar nicht wissen, was die afrikanischen Flüchtlinge jetzt machen, die im Sommer im Park eine Art Dauercamp mit Dusche im Springbrunnen und Herd auf dem öffentlichen Grillplatz aufgeschlagen hatten. Den freundlichen alten Mann mit dem … Weiterlesen

Ich sehe black: Weihnachtliche Shoppingwut & Werte

Nun gut, ich kann ja verstehen, dass die Amerikaner den „Black Friday“, den arbeitsfreien Brückentag nach Thanksgiving, traditionell für ihre Weihnachtseinkäufe nutzen und sich die dortige Wirtschaft glänzend darauf eingestellt hat. Aber was haben wir in Europa damit zu tun – und warum spielen nicht nur die Geschäfte verrückt, sondern auch noch die Medien, die … Weiterlesen

Klappe die Zweite: Ein Blick hinter die Blogkulissen

Alexander von Nicht von dieser Welt hat uns den Liebster Award zugeworfen (dankeschön!). Den hatten wir zwar schon mal, aber die Fragen sind ja jedes Mal neu und zumindest bei anderen lese ich einen Blick hinter die Blogkulissen immer gern. – Allerdings werde ich mir besonders die Fragen herauspicken, die am meisten mit unserem Blogthema … Weiterlesen

#Aufschrei: Beobachtungen aus den Niederungen von Twitter

Ich habe Twitter bisher immer als interessantes Netzwerk kennen gelernt. Besonders wenn es um fachliche Themen wie Nachhaltigkeit und Kultur geht, habe ich über dieses Netzwerk schon viele spannende Bekanntschaften knüpfen können. Auch viele Ideen und angeregte Diskussionen kamen über Twitter. Bei einem Thema aber ist mir inzwischen klar geworden, dass es auch ein anderes … Weiterlesen