Fahrradfahren … entspannt!

Im April hab ich angekündigt, dass ich nach kürzerer Pause wieder öfter mit dem Rad zur Arbeit fahren will. Diese persönliche Challenge habe ich geschafft, mit einigen Ausnahmen, bei denen ich etwas Großes transportieren musste, bin ich fast immer mit dem Rad gefahren. Es sind aber nur drei Kilometer und rund 40 Höhenmeter in meinem … Weiterlesen

Stimme für die Vernunft!

Die Bundestageswahl rückt näher, am Sonntag ist es soweit. Ich habe mich gerade gefragt, was eigentlich die dringendsten Probleme unserer Gesellschaft sein sollten und welche Partei dafür die besten Lösungen verspricht. Mir ist aufgefallen, dass die Themen, die ich für die wichtigsten halte, im Wahlkampf kaum auftauchen. Wer sich einmal mit dem Thema Bienensterben auseinandergesetzt … Weiterlesen

Was ist da noch öko? – Werbeschwemme von Ökofirmen

In meiner Nähe gibt es leider keine Läden, wo man nachhaltig produzierte Klamotten oder Produkte – abgesehen von Lebensmitteln – kaufen kann. Hin und wieder muss ich daher online bestellen. Was mich aber immer wieder aufregt und auch wundert, ist, dass Firmen wie Memo, Waschbär, Vivanda, Hess Natur, Hans Natur und Maas, die alle ein … Weiterlesen

Nachhaltige „Does & Donts“ der Woche

Verpackungswahnsinn

Als Nachhaltigkeits-Gestörter geht man ja mit anderen Augen durch die Welt (selektive Wahrnehmung nennt man das wohl). Da freut man sich zum Beispiel, wenn man beim Physiotherapeuten des Vertrauens auf der Toilette folgendes Trocknungs-System vorfindet: Der Knaller. Ein Korb für saubere Handtücher und einer für benutzte. Geht es noch einfacher? Darauf angesprochen sagt der liebe … Weiterlesen

Sinnvoll schenken? – Ideensammlung

In den letzten Wochen sind bei mir immer mehr E-Mails eingeflattert, die teils wirklich schöne, nachhaltige Geschenkideen liefern. Leider brauch ich (fast) gar keine Ideen. Ich hab schon welche, mache viel selbst oder meine Lieben haben SEHR konkret angemeldet, was ihr Weihnachtsgeschenk werden soll. Für alle anderen aber, die vor der Situation stehen, Leuten, die … Weiterlesen

Vom Museumsdach direkt auf den Teller: Urban Gardening im Kunstmuseum Aros

Ich beschäftige mich ja viel mit Museen. Aber ich finde, dass grüne und nachhaltige Ansätze hier noch recht selten sind. Dabei gibt es so viele Möglichkeiten, nicht nur Kulturgüter, sondern auch die Natur und Umwelt bewahren zu helfen. Einen davon demonstriert das große dänische Kunstmuseum ARoS in Aarhus. Direkt unter dem faszinierenden begehbaren Regenbogen, den … Weiterlesen

Kategorie gute Ideen unterstützen – heute: Cradlelution

Ich weiß, in letzter Zeit stelle ich weniger Dinge aus meinem eigenen Alltag vor, sondern Projekte, die andere in Angriff nehmen. Das sind Projekte, die mich faszinieren und interessieren, und die ich für unterstützenswert halte. Ich möchte betonen, dass ich für die „Werbeminuten“ keinen Cent bekomme 🙂 Was mich aber so beeindruckt, ist, dass manche … Weiterlesen

Wir sind mitschuldig, wenn Millionen von Menschen ins Schlaraffenland Europa flüchten

Manchmal braucht es anderer Leute Sorgen, um einem klar zu machen, wie gut wir es uns hier in Europa eigentlich eingerichtet haben und wie … unproblematisch manche unserer Alltagsproblemchen doch bei näherem Betrachten sind. Am Wochenende habe ich mit Familie und Freunden die dänische Jyderup Højskole für Politik und Kunst für einen Kurs besucht – … Weiterlesen

Update: Das CO2-neutrale Huhn

Mal eben schnell die Welt retten, ist leider doch nicht so einfach. Unser letzter Blogpost wurde ziemlich kontrovers diskutiert, es gab viel Gegenwind und damit für uns viel Stoff zum nachdenken. Die Ergebnisse dieser Grübeleien wollen wir euch, die ihr so viele unterschiedliche und kritische Gedanken dazu hattet, nicht vorenthalten: Zunächst einmal: Das Verrückte Huhn … Weiterlesen

Stell dir vor, die Welt wird zerstört und keiner kümmert sich drum

Dieser Post fällt unter die Kategorie ”Philosophisches zum Jahresausklang”. Der Auslöser: Der Film ”Interstellar”, den ich nun auch endlich einmal gesehen habe. Im Film hat die Menschheit die Erde schon so kaputtgespielt, dass als einziger Ausweg eine Flucht ins Weltall bleibt. In Wirklichkeit ist es noch nicht ganz so schlimm, aber wer weiss eigentlich mit … Weiterlesen

Wir, die Lemminge / Apocalypse 2040?

Ein Blogpost, der heute via Maria und Franka zu mir flatterte, hat mich zum Nachdenken gebracht. Darin geht es um eine Studie, die prognostiziert, dass die westliche Welt mit ihrem Ressourcenverbrauch und ihrem Wachstumswahn in den nächsten Jahrzehnten zusammenbrechen wird. Das ist im Laufe der Geschichte schon anderen hochentwickelten Zivilisationen, die sich selbst überschätzt und … Weiterlesen