DIY Autositz-Schoner mit Taschen aus Altstoffen

Ja, wir kommen als Familie noch nicht ohne Auto aus, trotz Lastenrad und viel Radeln. Aber immerhin nur mit einem Auto. Damit die Kinder nicht immer mit den Schuhen die Rückseiten der Vordersitze bearbeiten, hab ich Sitzschoner genäht. Das hat gar nicht so lange gedauert und eignet sich ganz prima als Zweitverwertung für Reststoffe und alte Klamotten. Hier kommt eine Kurzanleitung:


Schritt 1: Sitze vermessen

Zuerst vermesst ihr die Autositze ganz grob und schreibt euch auf, wo Gummis eingenäht werden sollten, um die Sitzschoner zu befestigen. Ich habe ganz breites Gummiband verwendet, das man in einer Schlaufe über die Nackenstütze ziehen kann. Links und rechts habe ich je eine Schlaufe aus schwarzem Gummiband eingenäht, die ich, wo es möglich ist, einhänge, damit der Schoner straff sitzt. In meinem Fall gab es da Hebel, um den Sitz zu verstellen bzw. den Gurtverschluss, an denen man die Gummis befestigen kann.


Schritt 2: Stoffreste auswählen

Ich besitze eine ziemlich große Sammlung an Stoffen, die keiner mehr braucht. Sie wächst leider schneller als ich sie vernähen kann. Von der Nachbarin habe ich im Frühjahr die Vorräte ihrer Schwiegermutter bekommen, die diese nicht mehr braucht. Darunter waren auch große Stücke eines grellgrünen, festen Stoffs, der genau die richtigen Maße für mein Projekt hatte. Ich habe den Stoff doppelt genommen, also ein je gleich großes Vorder- und Rückteil zugeschnitten, um den Schoner stabiler zu machen. Natürlich kann man auch verschiedene Stoffe nehmen.

So sehen meine fertigen Sitzschoner aus.

So sehen meine fertigen Sitzschoner aus.


TSchritt 3: Taschen aufnähen

Damit die Sitzschoner auch so noch praktisch sind, wollte ich ein paar Taschen annähen. Ich hatte noch eine ehemalige Lieblingsjeans da, die so große Löcher im Schritt hatte und an den Knien mehrfach geflickt war, dass sie inzwischen untragbar war. Lustig und praktisch für meine Sitzschoner fand ich, die oberen Teile der Hose weiterzuverwenden. Dadurch gibt es nun auch gleich mehrere Taschen, die schon zur Jeans gehörten – und zum Spaß kann man auch den Reißverschluss aufmachen. Für die jeweils zweite Tasche habe ich einen anderen Stoff gewählt. Wenn nötig, hab ich CamSnap-Verschlüsse angefügt und einmal auch ein Bügelbild, das ich noch da hatte, als Verzierung genommen. Beide Sitzschoner haben einen Karabinerhaken anhängen, damit man zusätzlich noch etwas befestigen kann, wenn man mag.


Schritt 4: Zusammennähen

Sind die Taschen aufgenäht, muss man nur noch Vorder- und Rückteil zusammennähen – ich hab das mit der Overlock gemacht – und die Gummis annähen.

Fertig sind die Unikate – und alte Stoffe haben noch eine neue Verwendung gefunden. Außerdem lässt sich das Ganze ganz einfach in die Waschmaschine stopfen, wenn es mal schmutzig ist.


Praxistest bestanden

Inzwischen haben wir sie auch schon eine Weile getestet und sind sehr zufrieden damit. Die Kinder können ihre Spielsachen verstauen, die Sitze bleiben sauber und selbst die Gummihalterung funktioniert ganz gut. Damit die Schoner gut am Sitz anliegen, sollte man allerdings nicht zu viel Schweres in die Taschen stopfen.

Weil es nachhaltig ist, weniger neu zu kaufen und alte Dinge länger zu nutzen, möchte ich den Beitrag zur aktuellen Runde der grünen Linkparade „einfach. nachhaltig. besser. leben.“ geben (schaut mal rein !) und auch bei der Blog-Party #4 von Alttrifftneu einreichen. Dort findet ihr weitere interessante Blogposts zum Thema!

Advertisements
Comments
One Response to “DIY Autositz-Schoner mit Taschen aus Altstoffen”
Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] über DIY Autositz-Schoner mit Taschen aus Altstoffen — Verrücktes Huhn – Neues aus dem wahren Le… […]

    Gefällt mir



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: