3x repariert ist besser als weggeschmissen

3x repariert

Reparieren ist nachhaltiger als wegschmeißen und neu kaufen. Das wissen viele, aber trotzdem passiert es öfter, dass man einfach zu faul ist, die Socken zu stopfen oder die Nähmaschine rauszuholen oder etwas nochmal zu kleben. Dann liegen die Sachen lange rum und wandern womöglich letztlich doch nur in den Müll. Maria vom Blog Widerstand ist zweckmässig hat vor einiger Zeit die Linkparade fix it – Reparieren ist nachhaltig zum Thema Reparieren losgetreten, bei der inzwischen schon über 100 schöne, kreative Reparatur-Ideen eingegangen sind. Die Sammlung von 2015 könnt ihr hier auf Pinterest durchstöbern. Ich erwähne die Linkparade gleich hier am Anfang meines Posts, weil ich es bemerkenswert finde, dass Maria durch diese Linksammlung Leute zum Nachdenken und manche vielleicht auch zum Kreativwerden und zum Überwinden des inneren Schweinehunds bringt.

Ich gebe zu, dass es auch bei mir manchmal lange dauert bis ich geplante Reparaturprojekte auch umsetze. Ein paar werden aber doch realisiert und drei möchte ich vorstellen und mit zur Linkparade Fix it #8 senden.

1. Die schnelle Lösung

reparieren2

Ich gebe zu, die Löcher am Ärmel meines alten Pullis haben mich schon länger gestört, aber meist erst, wenn ich ihn schon anhatte. Danach wanderte er in die Wäsche und das mit dem Reparieren war vergessen. Aber letztens hab ich mich vor der Arbeit noch schnell an die Nähmaschine gesetzt, einen Reststoff geschnappt (das Loch war SEHR groß geworden, nicht mehr zu stopfen!) und hab eine Notlösung zusammengezimmert. Hat 15 Minuten gedauert. Das Ergebnis ist nicht schön, aber selten. Vielleicht sollte ich mir mal einen neuen Pulli nähen.

 

2. Die fixe Reparatur

reparatur-2

Das Kind verlor in der Kita permanent die geliebten Hausschuhe (ich hab die übrigens nicht für sie gekauft, das muss ich noch einmal betonen!), weil der Klettverschluss nicht mehr hielt und sich inzwischen auch ablöste. Die Schuhe passen aber noch und wir müssen früh genug neue kaufen. Die Erzieherin fragte mich sogar, ob ich die nicht reparieren könnte, was ich ihr wirklich hoch anrechne! Diesmal hab ich es nicht auf die lange Bank geschoben und je einen Druckknopf in der Lieblingsfarbe angebracht. Klappt prima. Über die Nachhaltigkeit von KamSnaps lässt sich natürlich streiten…

 

3. Die länger geplante Änderung

enger_kuerzer

Eigentlich keine Reparatur, aber so ähnlich: Zu Weihnachten hatte ich mir eine Bio-Jeans gewünscht und mir bei Hess Natur das Modell mit der am niedrigsten geschnittenen Hüfte rausgesucht. Ich bekam die Hose, sie passte auch, aber sie sah nicht wirklich schick aus. Schlabberte an den Beinen, saß an der Hüfte zu Hoch, machte mich nach Aussage meines Mannes 20 Jahre älter (wer will das schon auf sich sitzen lassen?). Umtauschen war da schon zu spät. Ich entschloss mich, die Hose an den Beinen enger zu machen und weil sie darüber hinaus zu lang war, hab ich auch gekürzt. Hat das Gesamtbild verbessert, aber perfekt ist die Jeans immer noch nicht. Sie bleibt „Zweite Wahl“ im Schrank, aber immerhin. Utopia hätte diesen Artikel über fünf empfehlenswerte Labels für bio-faire Jeans mal eher bringen können! Aber Weihnachten steht ja schon wieder vor der Tür.

Logo-EiNaBUnd weil Reparieren nachhaltig ist, wandert dieser Beitrag zur traditionellen Linkparade „einfach. nachhaltig. besser. leben“, die praktischerweise bis 9. Dezember bei uns im Blog zu Gast ist. Wenn ihr auch einen Blogpost zu einem grünen Thema geschrieben habt, setzt gern einen Backlink hierher und fügt euren Artikel über das InLinkz-Formular mit zur Sammlung hinzu.

Advertisements
Comments
9 Responses to “3x repariert ist besser als weggeschmissen”
  1. Hallo Marlene!

    Ich freue mich sehr über diesen bunt gemischten Reparaturbeitrag. Gerade die Sache mit dem Klettverschluss passiert wirklich häufig. Eine sehr gute Lösung mit dem Druckverschluss.

    Danke fürs Verlinken zu „fix it – reparieren ist nachhaltig“ – ich freue mich sehr, dass inzwischen wirklich eine sehr bunte Vielfalt an Reparaturarbeiten zusammen gekommen ist.

    Zuletzt habe ich den Tipp von einer Teilnehmerin gleich direkt umsetzen können und freue mich sehr, dass die Jacke nun doch noch weiterleben darf (Beitrag kommt am 1.12.).

    lg
    Maria

    Gefällt 1 Person

  2. Wohl dem, der mit einer Nähmaschine umgehen kann!

    Gefällt 1 Person

  3. Antonia sagt:

    Danke für den Link zu den Jeans. Hast du gelesen, dass Bleed Clothing in Helmbrechts jeden Freitag lagerverkauf macht? Vielleicht sollten wir uns da mal zum gemeinsamen Jeans Shopping treffen?

    Gefällt 1 Person

Trackbacks
Check out what others are saying...
  1. […] Jeans im Used Look; Upcycling Loop & Pulswärmer; Zierapfel-Ohrringe; Papierstern-Laterne; 3x repariert; Tasche aus Fahrradschlauch; Trinkflasche; Upcycling-Minivase; DIY Abschminkpads; Babyhalstuch; […]

    Gefällt mir



Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

%d Bloggern gefällt das: